Tabletop – Wesley Crushers Spaß mit Flagg… Ähh..

Wil Wheaton, den meisten älteren entweder ein Begriff aus Star Trek – Das nächste Jahrhundert oder aus Stand by me, den jüngeren, als Sheldon Coopers Erzfeind/Freund, ist seit drei Jahren Host eines sehr empfehlenswerten Brettspiel-Videocasts…

„Tabletop“, so nennt sich die Youtube-Show des Kanals Geek and Sundry, übersetzt etwa Sterber und Diverses. In 30-45 Minuten spielt Wil Wheaton Brettspiele mit meist 3 Gästen, darunter Schauspieler oder auch Brettspieldesigner.

Vor knapp drei Jahren startete die Sendung mit einer Runde „Small World„, das ich inzwischen auch einmal testen durfte und inzwischen mein eigen nenne (klare Empfehlung!).

Inzwischen geht die Serie in die dritte Runde. Diese ist, von den Fans massiv unterstützt, bei Indiegogo fast 300% überfinanziert, was demnächst zu einem Spinoff über Rollenspiele führen wird.

Es ist gnadenlos unterhaltsam die Brettspiele zu sehen, die Interaktion zwischen den Personen zu verfolgen und an dieser Stelle sei gerade für Star Trek Fans die Folge Star Trek Catan mit Jeri Ryan (Seven of Nine) ans Herz gelegt (die es nebenbei bemerkt auch in einer zweieinhalbstündigen Extended Edition gibt. Die Folge, nicht Jeri Ryan!).

Die aktuelle Folge der dritten Staffel ist die Nr. 7, The Sheriff of Nottingham

apw

Axel ist Elektrotechniker in Forschung, Planung und Fertigung. Er schreibt über Spiele, Hörspiele, Technik, Geocaching und vieles weitere.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.